Electronic SOL Nr. 163

Electronic SOL Nr. 163

Dein E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Schau hier den Newsletter online an  

Hallo   

Nach über 20 Jahren erscheint das e-sol jetzt im brandneuen Design. Wir hoffen, es gefällt euch. Bei jeder Umstellung kann es natürlich technische Probleme geben. Meldet euch daher bitte bei sol@nachhaltig.at, wenn irgendetwas bei euch nicht richtig dargestellt wird - und natürlich auch bei allgemeinem Lob oder Kritik ...

 

Ich wünsche euch eine spannende und inspirierende Zeit, 

Kim Aigner

INHALT

IN EIGENER SACHE

1) Schenken mit Sinn: SOL-Kalender bis Mo., 14.12., bestellen

Für alle, die dieses Jahr zu Weihnachten etwas Schönes und SINNvolles schenken möchten! Der SOL-Kalender vereint schöne Bilder, tiefgründige Weisheiten und Feiertage aller beteiligten Religionen. Mit dem Kauf unterstützt ihr außerdem die Arbeit von SOL. Den Kalender könnt ihr online ansehen.

Bestellen könnt ihr den Kalender direkt im Shop, per Mail office@nachhaltig.at oder telefonisch 0680/208 76 51. Alle Bestellungen, die bei uns bis Mo., 14.12., einlangen, können wir rechtzeitig zur Post bringen, damit sie bis Weihnachten bei euch sind.

2) Neue Broschüre: Gutes Leben für Alle! GENUG HABEN

Unsere neueste Broschüre vereint die „Ich habe genug-Kampagne und die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs). Wie trägt die Kampagne zur Erreichung der SDGs bei? Welche Rolle spielt das “Genug-Haben” dabei? Die Broschüre könnt ihr hier ansehen und natürlich auch schon im Shop bestellen. Die Broschüre ist im Rahmen des Projekts „SDGs und Ich habe genug entstanden. Dazu ist auch das aktuelle Sustainable Austria „Nachhaltige Entwicklung und GENUG-HABEN“ mit Fachartikeln zu den drei „Ich habe genug“-Strophen und einem Artikel zum Thema Suffizienz von Postwachstumsexperten Niko Paech und Christel Maurer erschienen. Ein Interview mit Niko Paech könnt ihr auch in der aktuellen Folge von „SOL on Air“ nachhören. 

 

Gefördert von: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

3) Linksammlung zu nachhaltigem Konsum 

Es gibt viele tolle Internetseiten mit Links für nachhaltigere Einkaufsmöglichkeiten. In unserer neuen Linksammlung haben wir sie zusammengetragen und quasi eine Sammlung der Sammlungen gemacht. Weil es aber oft am nachhaltigsten ist, überhaupt nichts Neues zu kaufen, gibt es auch Hinweise, wo du Sachen gebraucht bekommst, sie leihen, tauschen, reparieren oder sogar geschenkt bekommen kannst. Die Seiten können einfach nach Kategorien gefiltert werden. Schau doch rein! Viel Spaß beim Stöbern!  Hier geht’s zur Linksammlung.

 

Gefördert von: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

4) Clean€uro Workshop Do., 17.12., Online

Wir möchten unseren bewährten clean€uro-Workshop in Zukunft auch online anbieten. Dafür möchten wir das Format gerne testen und alle SOLis zur kostenlosen Teilnahme am Do., 17.12., um 16:00 einladen.

Wenn du Lust hast, dabei zu sein und dich in einer netten Gruppe mit nachhaltigem Konsum und den Einkaufskriterien FAIR, ÖKO, NAHE zu beschäftigen, melde dich bis spätestens Mi., 16.12. an: office@nachhaltig.at. Den Zoom-Link bekommst du dann am Tag davor zugeschickt. Wir freuen uns auf deine Teilnahme und einen spannenden Workshop! 

5) SOL beteiligt sich an Spendenaktion für Moria (bis 22.12.)

HelferInnen vor Ort berichten, dass im Nachfolgelager von Moria – es heißt jetzt Kara Tepe – menschenunwürdige Zustände herrschen. So fehlen z.B. Schuhe und warme Wintersachen. SOL hat sich daher einer Spendenaktion der „Omas gegen rechts – Südburgenland“ angeschlossen. Alle Spenden, die bis 22.12. am SOL-Konto AT56 1200 0004 5501 5107 mit dem Vermerk „Moria“ eintreffen, werden zu 100 % an Doro Blancke (https://doroblancke.at/blog), die vor Ort hilft, weitergeleitet – und sind steuerlich absetzbar.

 

P.S.: Auch wir von SOL brauchen für unsere Projekte eure Spenden. Bitte spendet daher für Moria nicht STATT einer Spende für SOL, sondern zusätzlich ...

6) OKTO-TV in der Pionier-Oase

Die MacherInnen der Sendereihe „Wien. Ernährung: Zukunft!“ auf OKTO-TV waren im Sommer in der Pionier-Oase zu Gast. Herbert Floigl wurde zum fünften Teil der Sendereihe Wohnbau und Gemüse interviewt und führte die interessierten ReporterInnen durch den Gemeinschaftsgarten und die naturnahe Pioniersiedlung. Wir freuen uns über das Interesse! Alles weitere zum Projekt Pionier-Oase findet ihr auf unserer Website. 

VERANSTALTUNGEN

7) Advent, Advent, die Erde brennt ... Klimawache an der Fensterbank, Sa., 12.12.

Das Grazer Naturkundemuseum setzt alljährlich im Dezember einen Schwerpunkt zum Thema Klimawandel. Heuer soll mit einer sehr niederschwelligen österreichweiten Aktion am 12.12. um 18 Uhr die Klimakrise einmal mehr ins Bewusstsein gerufen werden.  Dazu ruft das Museum gemeinsam mit u.a. Helga Kromp-Kolb, Gottfried Kirchengast und den Fridays for Future Graz zur „Klimawache an der Fensterbank“. Bereits vorab gibt es ein Online-Lichtermeer unter dem Hashtag #klimawache2020.

8) Filmfestival: this human world, bis So., 13.12., Online  

Der jährliche Filmfestival für Menschenrechte „this human world“ findet erstmals online statt.  Es gibt wieder eine Sammlung sehr interessanter Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme sowie Live-Diskussionen. Für Online-FestivalbesucherInnen sind alle Filme ab Filmstart 48 Stunden lang verfügbar. Das Festival dauert noch bis Sonntag, 13.12. Hol dir das Festival nach Hause und unterstütze damit auch kleine Kinos in schwierigen Zeiten. Tickets und Programm

9) Flüchten – Ankommen – Bleiben!?“ Was braucht es für eine nachhaltige Asyl- und Integrationspolitik? Mi., 16.12., Online 

Sein 25-jähriges Bestehen hat das Integrationshaus zum Anlass genommen, in einem aktuellen Monitoring-Bericht die Themen Flucht, Migration und Asyl als global verwobene Phänomene zu analysieren und aus seiner langjährigen Praxiserfahrung heraus Stellung gegenüber den Entwicklungen in der Asyl- und Migrationspolitik in Österreich und Europa zu beziehen. Am 16.12. gibt es dazu ein ExpertInnen-Gespräch via zoom. Zur Anmeldung

10) Wintertagung Ökosoziales Forum: Gemeinsam is(s)t man besser., Do., 21.1. – Do., 28.1., Online

Unter dem Motto „Gemeinsam is(s)t man besser: Gemeinsam aus der Krise lernen, gemeinsam zukunftsfit werden“ sollen bei dieser Tagung die brisantesten Fragen der Branche rund um Corona-Krise, Klimawandel und Co aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden. Es gibt Vorträge und Diskussionen zu unterschiedlichen Bereichen entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette. Eingeladen sind VertreterInnen von REWE, der Landwirtschaftskammer, aus der Wissenschaft und viele mehr.

INFORMATIONEN

11) Zwischenerfolg für SDG Watch Austria – verstärkte Einbindung des Parlaments

Die Einbindung des Parlaments in die Umsetzung der Agenda 2030 ist seit 2017 eine der Hauptforderungen von SDG Watch Austria (SOL ist Teil der Plattform). Eine Sitzung des Verfassungsausschusses vom 25.11. resultierte nun in einem Beschluss zur engeren Zusammenarbeit von Parlament und Regierung – ein Zwischenerfolg für die Plattform aus über 200 NGOs. Hier geht es zur Meldung von SDG Watch.

12) Wohnprojekts „Garten der Generationen“

Am Ortsrand von Herzogenburg entsteht auf ca. 30.000 m2 ein gemeinschaftlicher Lebens- und Lernort für Jung und Alt. Die ersten Wohnungen sollen Ende 2021 fertig sein. Beteiligung ist noch möglich und erwünscht. Für Menschen, die sich ein solidarisches und gutes Leben wünschen, dürfte der „Garten der Generationen“ ein idealer Ort sein – wobei es auch Angebote für Menschen gibt, die nicht vor Ort wohnen oder arbeiten wollen.

13) Mitmach-Supermarkt MILA

Der Verein Vor-MILA bereitet die Gründung von MILA – Mitmach-Supermarkt in Wien vor.  Mitmach-Supermarkt bedeutet, dass MILA seinen Mitgliedern gehören wird und diese ihn selbst gestalten. MILA wird ein selbstorganisierter Raum sein, in dem Menschen gleichberechtigt zusammenarbeiten. MILA wird eine Genossenschaft sein.

14) Petition: Faire & nachhaltige Geräte für SchülerInnen

Die Republik Österreich kauft für die SchülerInnen der 5. und 6. Schulstufe digitale Endgeräte (mehr dazu). Dabei werden zwischen 80.000 und 160.000 Geräte beschafft, also wohl ein zweistelliger Millionenbetrag ausgegeben. Damit hierbei Ressourcenschonung nicht außer Acht gelassen wird und nach fairen und nachhaltigen Kriterien beschafft wird, hat die „Arbeitsgemeinschaft Rohstoffe“ hierzu eine Petition aufgesetzt.

15) Film „Das Saatgut-Kartell“ online ansehen

Falls euch zu Hause schon langweilig geworden ist, hier ein Filmtipp. Die Doku ist kostenlos verfügbar. Inhalt: Weltweit arbeiten Wissenschaftler daran, Obst und Gemüse für den internationalen Markt zu züchten und genetisch zu verändern. Wie gesund, natürlich und fair ist das, was wir essen? Der Film nimmt mit auf eine Reise zu Schauplätzen der internationalen Saatgut-Produktion. Viel Spaß beim Anschaun! Zum Film

16) Neuer Schultyp „management.future“ an der HAK Tamsweg

An der HAK Tamsweg gibt es jetzt einen neuen Schultyp, der sich mit Zukunft und unternehmerischer Verantwortung auseinandersetzt. Der Schultyp „management.future  möchte ManagerInnen der Zukunft mit Bewusstsein für Nachhaltigkeit hervorbringen.

 

Hinweis: Spenden an SOL sind seit April 2019 steuerlich absetzbar. Alle Infos zur Spendenabsetzbarkeit gibt es hier: www.nachhaltig.at/spenden


‍SOL – Menschen für Solidarität,

Ökologie und Lebensstil

Sapphogasse 20/1, 1100 Wien
Tel. 0680/208 76 51

Datenschutzerklärung:

https://nachhaltig.at/datenschutz

Impressum und Offenlegung: https://nachhaltig.at/impressum/

Vom Newsletter abmelden mit E-Mail an: unsubscribe@nachhaltig.at

‍Besuch unsere Seite auf Facebook: