Electronic SOL Nr. 162

Electronic SOL Nr. 162

Dein E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Schau hier den Newsletter online an  

Hallo   

1997 ist das erste "Electronic SOL" erschienen - langsam wurde es Zeit für ein neues Design :-) Wir hoffen, es gefällt euch. Bei jeder Umstellung kann es natürlich technische Probleme geben. Meldet euch daher bitte bei sol@nachhaltig.at, wenn irgendetwas bei euch nicht richtig dargestellt wird - und natürlich auch bei allgemeinem Lob oder Kritik ...

 

Ich wünsche euch eine spannende und inspirierende Zeit, 

Kim Aigner

INHALT

IN EIGENER SACHE

1) Buch: Pionier-Oase. Erfahrungen mit naturnahen Gemeinschaftsgärten von Herbert Floigl

In diesem neuen Buch berichtet Herbert Floigl, Initiator zahlreicher sozial-ökologischer Projekte  und Ehrenmitglied bei SOL, von seinen Erfahrungen am Beispiel der naturnahen Pionier-Oase einer Wohnanlage in Wien-Favoriten. In dem Buch gibt es außerdem ein Kapitel von Dan Jakubowicz (SOL-Vorstandsmitglied) über das Genug Haben. Sehr lesenswert! Das Buch könnt ihr im SOL-Shop bestellen.

2) SOL on Air: Aktuelle Sendung zur Agrarwende

In der zweiten Folge der SOL-Radiosendung dreht sich alles um das Thema des aktuellen SOL-Magazins: Agrarwende. Mit einem Interview mit Margit Fischer von der Perspektive Landwirtschaft und spannenden Statements von Alexander Wostry von SAT-Sustainable Austria Tanzania und Dagmar Urban von Arche Noah. Viel Spaß beim Anhören! SOL on Air wird jeden vierten Dienstag im Monat um 14:30 im Freien Radio Freistadt gesendet, ihr könnt uns aber auch als Podcast abonnieren! Kopiere dafür diesen Link in deinen Podcatcher:https://cba.fro.at/series/sol-on-air/feed. 
Alle Sendungen gibt es auch immer online zum Nachhören.


3) greenskills-Angebote: Für SOLis um die Hälfte!

greenskills zeigt mit ihren Angeboten und Lehrgängen Visionen und Lösungen für den Wandel auf, die Mut machen und auch im Bereich der eigenen Umsetzungsmöglichkeiten liegen. Um die Teilnahme leistbarer zu gestalten und die Vernetzung all der Wandel-Aktiven zu fördern, bietet greenskills SOLis die Teilnahme an ausgewählten Modulen für einen Solibeitrag an, und zwar zum rund um die Hälfte vergünstigten Beitrag! Das gilt auch für das auf nächstes Jahr verschobene Modul zum KLIMA, DER WANDEL UND WIR und für die 3 Module zum GEMEINSCHAFTLICHEN LEBEN UND WIRKEN (da aber nur als Gesamtpaket). Hier geht es gleich zur Anmeldung und den Infos zu den Beiträgen. 


 4) 2x2 Tickets zu gewinnen: The Great Green Wall, Mi., 21.10., Wien

Wir verlosen 2x2 Tickets für die Premiere des Dokumentarfilms The great green wall. Es ist eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt: Quer über den afrikanischen Kontinent wird ein 8.000 Kilometer langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt. Wie heißt die Sängerin, die in dieser Doku entlang der grünen Mauer reist? Schreibt uns die Antwort an office@nachhaltig.at. Die ersten beiden SOLis gewinnen zwei Tickets für die Vorpremiere am 21.10. im Filmcasino in Wien. Mehr zum Film auf der Website von Polyfilm. Bild: filmstarts.de

5) Guter Absatz des SOL-Kalenders - danke!

Heuer wurden in der Subskriptionsfrist 2260 Kalender bestellt. Zwar etwas weniger als im Vorjahr (2373), aber dennoch ein toller Wert – uns fällt bezüglich unseres Budgets 2021 ein Stein vom Herzen. Danke!

Natürlich haben wir ein paar hundert Kalender „in Reserve“ drucken lassen. Solange der Vorrat reicht, könnt ihr also noch unseren Kalender zum Thema „Kraft“ bestellen (um 12 € inkl. Porto). Danke euch! Bestellen könnt ihr den Kalender direkt im Shop, per Mail office@nachhaltig.at, oder telefonisch bei 0680/208 76 51.

6) SOL hilft dem Standard

‍Durch Covid-19 ist der STANDARD in finanzielle Schwierigkeiten geraten und bittet um Spenden. SOL kommt dieser Bitte gerne nach, da kaum eine andere Zeitung so fundiert über soziale und ökologische Probleme informiert und der STANDARD somit ein wertvolles Instrument der österreichischen Zivilgesellschaft ist. Wir starten daher ein Crowdfunding und bitten euch um zweckgebundene Spenden: an SOL, IBAN = AT56 1200 0004 5501 5107, Vermerk “Standard” (wichtig für die korrekte Zuordnung!). Alle Beträge, die bis 25. November 2020 hereinkommen, werden von SOL in ein Inserat im STANDARD investiert (je mehr Spenden, desto größer kann das Inserat werden). Details siehe hier.  Bild: derstandard.at

7) 1zu1-Vernetzungstreffen, Sa., 7.11., online

Anfang November findet wieder ein Vernetzungstreffen der 1zu1-Plattform statt. Lerne andere Initiativen kennen und stell deine eigene vor! Es wird viel Zeit für Vernetzung und Kennenlernen geben. Willkommen sind alle, die an EZA interessiert sind! Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung ist diesmal bitte unbedingt erforderlich! (wegen Online-Abhaltung) Anmeldung bis 29.10. an 1zu1@nachhaltig.at.

10:00-13:00, Ort: digitale Abhaltung. Diese Veranstaltung wird unterstützt durch die ADA (Austria Development Agency).

VERANSTALTUNGEN

8) Online-Tagung: WISSEN WIE-Methoden für zukunftsfähige Umweltbildung, Mi., 21.10.

Die Umwelt.Wissen-Tagung muss aufgrund von Covid19 diesmal online stattfinden. Geplant ist, bei der Tagung ein breites Spektrum an Methoden vorzustellen, das von einer Smartphone-Gartentour über in-class-flip bis hin zu einer Box voller Methoden für den Wald reicht. Keine Sorge, es geht nicht nur um Methoden mit mobilen Endgeräten. Das Netzwerk wird im Rahmen der Tagung alle wichtigen Infos aus ihrem Bereich weiter geben, und auch die AusstellerInnen werden bei der Web-Tagung die Möglichkeit zur Vorstellung ihrer Angebote haben. Zeitraum: 13:00 - 17:00. Alle Infos und Anmeldung findet ihr hier.

9) Infoabende: Außerfamiliäre Hofnachfolge, ab Di., 3.11., ganz Österreich

Ein Infoabend für Bäuerinnen und Bauern, die sich für ihren Hof eine Nachfolge suchen, und für zukünftige Bäuerinnen und Bauern auf der Suche nach einem Betrieb oder einer Hofgemeinschaft.  Hier erfahrt ihr Wissenswertes über zwischenmenschliche sowie rechtliche Aspekte einer außerfamiliären Hofübergabe sowie über die Möglichkeiten, die die Plattform Perspektive Landwirtschaft als zentrales Such- und Informationsportal in diesem Bereich bietet. Termine in allen Bundesländern.  Anmeldung über E-Mail: info@perspektive-landwirtschaft.at oder telefonisch: 0660 / 11 33 211, Unkostenbeitrag: 10,- 

10) FairWandeln: Erste Klimakonferenz-Klimawerkstatt für Pfarren. Sa., 7.11., Wiener Neustadt

Klimaschutz ist nicht nur ein Umweltthema, sondern die gesellschaftliche Herausforderung der nächsten Jahrzehnte, weil Umwelt und Soziales zusammengedacht werden müssen! Als Kirche können wir viel Positives zur notwendigen Umkehr beitragen: In unseren Pfarren kommen Menschen aus den un-terschiedlichsten Bereichen, mit einer Vielfalt an Ideen und Erfahrungen zusammen, so die InitiatorInnen. Die erste Klimakonferenz-Klimawerkstatt findet in der Pfarre Schmuckerau statt. Mehr zum Projekt Klimakonferenzen auf der Seite ka-wien.at.

11) Fachdialog: Biologische Vielfalt in Gefahr, Mi., 18.11., Wien

Studien, die auf den Verlust an Biodiversität aufmerksam machen, gibt es schon seit Jahren wenn nicht gar Jahrzehnten. Doch wie gestaltet sich die Situation in Österreich? Was sind die Ursachen und die Folgen von Biodiversitätsverlusten? Welche Maßnahmen sind zum Erhalt der Biodiversität erforderlich? Ort und Zeit: novum Wien Hauptbahnhof, Karl-Popper-Straße 16, 1100 Wien, 18:30. Anmeldung: office@uma.or.at oder 01216 41 20, Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

INFORMATIONEN

12) Buchtipp: Post-Corona-Gesellschaft. Was wir aus der Krise lernen sollten - von Hans Holzinger

Die Corona-Pandemie hat unseren Turbogesellschaften zugesetzt. Viele Unternehmen und große Teile des öffentlichen Lebens wurden heruntergefahren. Viele hofften, dass wir aus der Coronakrise unsere Lehren ziehen würden und mit derselben Entschlossenheit auch die Klimakrise und andere Umweltkrisen angehen würden. Doch was haben wir tatsächlich gelernt? Der Nachhaltigkeitsforscher Hans Holzinger sucht darauf Antworten und macht Zukunftsvorschläge für eine Ökonomie der Nähe. Das richtige Buch für diese Zeit!

13) Online-Material zum ökologischen Fußabdruck für Lernende und Lehrende

Die Firma akaryon hat im Rahmen ihrer Bildungsprojekte neues Online-Material und Werkzeuge für den Unterricht entwickelt. Zielgruppe sind SchülerInnen zwischen 10 und 18 Jahren. Auf der Website e-co-foot.eu findet ihr einen Rechner für den ökologischen Fußabdruck, ebenso wie fertig vorbereitetes Material und 6 Lektionen für den Unterricht.

14)  SOS-Moria: Menschenleben retten, Herr Kurz!

Österreich muss Geflüchtete aus Moria aufnehmen! Viele Gemeinden haben sich bereits dazu bereit erklärt. Stehen wir zu unserer Menschlichkeit und zu unserer Verantwortung! Unterstütze die Petition von AUFSTEHN an Bundeskanzler Kurz hierWie du sonst noch helfen kannst, findest du auf der Website von asyl.at. 

15) Kräfte bündeln: Bewusst gemeinsam leben - Manifest 2020

Die Initiative Bewusst Gemeinsam Leben steht für Veränderung in den Bereichen Lebensmittelversorgung, Energiesicherheit und Rückbesinnung zur Natur und will Lösungen sichtbar machen. Im September wurde hierfür ein Manifest für einen Wertewandel präsentiert, welches bereits von zahlreichen österreichischen Pionier-UnternehmerInnen unterzeichnet wurde.

16) Wieviel Lohn für meine Kleidung? Fashion Checker der Clean Clothes Kampagne

SOL ist Teil der Clean Clothes Kampagne. Diese hat nun gemeinsam mit der internationalen Clean Clothes Campaign die Aussagen von über 100 Modeunternehmen verglichen mit den tatsächlichen Löhnen von TextilarbeiterInnen, nun sind die Ergebnisse im Fashion Checker für euch ganz einfach abrufbar. Finde heraus, wo deine Kleidung tatsächlich gemacht wird und wieviel ArbeiterInnen wirklich bezahlt bekommen.

17) loveviennanow.at für schlaue Alternativen und Projekte in Wien

Idee der Plattform ist es Projekte und Inspirationen zu präsentieren, die den Menschen und der Stadt nachhaltig nützen. Die GründerInnen meinen: Wir lieben Wien - nachhaltig! Und wir respektieren und schätzen die Vielfalt an Lebensentwürfen und Chancen, die diese Stadt ermöglicht. Das motiviert uns. Über die Pionier-Oase ist bereits ein Beitrag erschienen.

18) Wanderausstellung: Wirtschaft für den Menschen

Im Rahmen des Projekts City of Collaboration im Rahmen des Grazer Kulturjahrs 2020 konzipierten das RCE Graz-Styria und der Verein Transition Graz eine Ausstellung zu Solidarischen Ökonomien, Genossenschaften und Demokratie. Die Ausstellung wurde zum ersten Mal am Freitag, 11.09.2020, im Rahmen des Aktionstags Genossenschaften für Alle sichtbar sein. Schon jetzt kann sie auch online angesehen werden.


 

Hinweis: Spenden an SOL sind seit April 2019 steuerlich absetzbar. Alle Infos zur Spendenabsetzbarkeit gibt es hier: www.nachhaltig.at/spenden


‍SOL – Menschen für Solidarität,

Ökologie und Lebensstil

Sapphogasse 20/1, 1100 Wien
Tel. 0680/208 76 51

Datenschutzerklärung:

https://nachhaltig.at/datenschutz

Impressum und Offenlegung: https://nachhaltig.at/impressum/

Vom Newsletter abmelden mit E-Mail an: unsubscribe@nachhaltig.at

‍Besuch unsere Seite auf Facebook: