Newsletter

Was das SOL-Magazin kostet

Im Jahr 1979 wurde der Preis für das Jahresabo des SOL-Magazins mit 50 Schilling festgelegt. Diesen Preis halten wir noch heute (€ 3,60).

Natürlich ist allen klar, dass das bei weitem nicht mehr die Druck- und Portokosten für vier Hefte deckt – auch wenn das Redaktionsteam ehrenamtlich arbeitet. Unser Prinzip ist aber, dass niemand aus Kostengründen auf unser Magazin verzichten soll. Die Lösung: das System der „Selbsteinschätzung“.

„Selbsteinschätzung“ bedeutet:

Wer mehr zahlen kann, zahlt mehr.
Wer weniger zahlen kann, zahlt weniger.

So handhaben wir es bei seit vielen Jahren. Und es funktioniert: Einige zahlen nur ein paar Euro im Jahr ein, andere ein paar hundert. Das macht uns stolz auf unsere SOLis. Und es zeigt – als gesellschaftliches Experiment: Fairness funktioniert.

Wie kommst du also zu deinem SOL-Magazin?

  • Du kannst im SOL-Shop ein beliebiges Produkt bestellen oder eine beliebige Summe spenden; du bekommst dann ein Jahr lang das SOL-Magazin und zusätzlich im Herbst den interkonfessionellen Kalender fürs nächste Jahr.
  • Du kannst auch im SOL-Shop kostenlos und unverbindlich Probehefte bestellen.
  • Und natürlich kannst du die SOL-Magazine auch kostenlos downloaden.

Worauf wartest du noch?


Ein solidarischer, ökologischer Lebensstil