Electronic SOL Nr. 181

Electronic SOL Nr. 181

Dein E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Schau hier den Newsletter online an  

Liebe SOLis!

In diesem E-SOL findet ihr wieder spannende News aus dem SOLi-versum. Ihr erfahrt, was es bei SOL Neues gibt und welche interessanten Veranstaltungen demnächst stattfinden. Außerdem gibt’s Hinweise, wo ihr aktiv werden könnt, und spannende Lesetipps.

   

Ich wünsche euch viel Freude und Inspiration,  

Julia Hochrainer

INHALT

 

NEUES VON SOL

 

 1. Stellenausschreibung: Projektabrechnung und -leitung bei SOL

 2. Praktikum bei SOL ab Jänner 2023

 3. SOL on Air 27: Lebende Bibliothek

 4. Jetzt mitmachen bei der SOL Aktion: Freiwillig Tempo 100 km/h!

 5. Aktion: SOLis bekommen Rabatt auf Radanhänger

 6. SOL-Abo kostenlos testen  


SOL-Termine

   

 7. „Ich habe genug“-Fernkurs ab November: Jetzt anmelden!  

 8. Online-SDG-Projektschmiede - jetzt anmelden! 24.11., Online
 9. SOL-Weihnachtsfeier, Do., 1.12., Wien
10. „Ich habe genug“-Workshop, Sa., 10.12., Online

 

Termine der SOL-Regionalgruppen

 

11. SOL Ybbstal: Regionalmarkt der Muntermacher, Sa., 12.11.

12. SOL Lungau: Herbstsymposium Nah versorgt, Sa., 19.11.


  

NEUES AUS DEM SOL-UMFELD

  

13. Greenskills: Lehrgang für nachhaltiges Bauen, November – März 2023,
      Guntramsdorf

 


Veranstaltungen

 

14. Entwicklungstagung: Globale Ungleichheiten, Fr., 11.11. – So., 13.11., Linz

15. Seminar: Doch kein reines Gewissen? - Lieferketten im Visier, Do., 17.11., Wien

16. Podiumsdiskussion: Wirtschaftswachstum & Klimaschutz - Kann die Transformation

     gelingen? Do., 24.11., Wien & Online

17. Online-Konferenz: Klimagerechtigkeit - was geht mich das an? Di., 29.11., Online

18. Veranstaltungsreihe: Klimafreundlich leben, Oktober – Dezember 2022, Salzburg

 

 

Information

 

19. Petition: Strenge Regulierung bei Gen-Food

20. Schüler*innenwettbewerb: Wenn WIR nichts ändern, ändert sich NICHTS

21. Lesetipp: Das Politische in der Demokratiebildung

22. WG Melange in der Seestadt: Es sind noch Wohneinheiten frei!


NEUES VON SOL

1. Stellenausschreibung: Projektabrechnung und -leitung bei SOL

 

Wir suchen ab Jänner 2023 eine motivierte Person für die Projektabrechnung und -leitung (Karenzvertretung) im Ausmaß von 25 Wochenstunden. Du hast Erfahrung in der Projektabrechnung und traust dir zu, ein einjähriges Projekt mit Schwerpunkt Suffizienz zu leiten? Du möchtest mit deiner Arbeit auch „etwas bewirken“ und bist ein offener Mensch, der gerne kommuniziert und gemeinsam Ideen entwickelt und umsetzt? Dann bewirb dich bei uns bis 25. November an sol@nachhaltig.at. Hier geht‘s zur Ausschreibung.


2. Praktikum bei SOL ab Jänner 2023

 

SOL bietet regelmäßig Praktika an. Ab Jänner 2023 gibt es wieder eine Gelegenheit, unsere Arbeit kennenzulernen. Du hast auch persönlich Interesse an nachhaltigen Lebensstilen und/oder nachhaltiger Entwicklung? Du bist ein kommunikativer Mensch und suchst ein Praktikum, bei dem du zeitlich flexibel einmal in der Woche im Büro (1100) und sonst von zu Hause aus arbeiten kannst? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung bis 27. November an sol@nachhaltig.at. Das SOL-Team in Wien freut sich auf deine Unterstützung. Hier geht‘s zur Ausschreibung.

3. SOL on Air 27: Lebende Bibliothek

 

Im Rahmen der 10. Wiener Freiwilligenmesse am 8., und 9., Oktober veranstaltete SOL eine lebende Bibliothek zu „persönlichem Engagement“. In einer lebenden Bibliothek (Living Library) können die Besucher*innen engagierte Menschen als sogenannte „lebende Bücher“ kennenlernen. Wer sich auf der Messe ein „lebendes Buch“ ausborgt, bekommt ein persönliches Gespräch (ca. 15 min) mit der jeweiligen Person.

Mit der lebenden Bibliothek wollen wir Menschen motivieren, aktiv zu werden. Darum haben wir drei spannende "lebende Bücher" auch mit dem Mikro besucht. Ihr könnt diese "lebenden Bücher" und das Format als solches in dieser Sendung kennenlernen! Viel Spaß beim
Nachhören!

4. Jetzt mitmachen bei der SOL Aktion: Freiwillig Tempo 100 km/h! 

 

Wer sein Tempo auf 100 km/h reduziert, kann nicht nur Treibstoff sparen, sondern gleichzeitig etwas fürs Klima tun. Ein kleiner Beitrag im Alltag, der einen großen Unterschied machen kann! Mach mit bei der SOL-Aktion „Freiwillig 100“, setze ein Zeichen und fahre freiwillig maximal 100 km/h auf der Autobahn. Damit die Aktion sichtbar wird und noch mehr Menschen mitmachen, drucke dir unser „Pickerl“ aus und klebe es gut sichtbar in dein Auto. Das ist ein „Statement“ und motiviert andere zum Mitmachen. Mehr zu den Zahlen und Hintergründen von der SOL-Arbeitsgruppe Taskforce Energie & Umwelt findest du im Artikel „Freiwillig 100“ von Joe Gansch im SOL 172 (Seite 18).

PS: Nicht nur wir sind von der Wirkung Tempo 100 als spritsparende Fahrweise, um günstiger und nachhaltiger ans Ziel zu kommen, überzeugt! Die Mission 11, Energiesparkampagne der Bundesregierung gibt wertvolle Energiespartipps und empfiehlt dabei Tempo von 100 km/h auf Autobahnen und 80 km/h im Freiland.

5. Aktion: SOLis bekommen Rabatt auf Radanhänger

 

Ein praktischer Radanhänger spart teure Autokilometer und vor allem CO2. Bei der Radanhänger-Zentrale gibt es bis zu 30 verschiedene Fahrradanhänger zum direkt mitnehmen und über 100 zum Bestellen. Durch unsere Kooperation gibt es für alle SOLis (ab einer Spende von 30 Euro im gleichen Jahr), einen Rabatt auf einen Radanhänger. Einfach Einzahlbestätigung beim Kauf mitbringen. Weitere Infos findest du hier.

6. SOL-Abo kostenlos testen

 

Mit unserem Magazin wollen wir Menschen, die einen nachhaltigen Lebensstil anstreben, motivieren, informieren und vernetzen. Viermal jährich wird es herausgebracht, häufig ist auch ein Sustainable Austria beigelegt, eine themenspezifische Sonderausgabe. Mit einem Probeabo kannst du es unverbindlich für 10 Monate (drei Ausgaben) testen. Du kennst unser Magazin noch nicht? Ein Probeabo kannst du einfach hier bestellen. Viel Spaß beim Lesen! ‍

 

7. „Ich habe genug“-Fernkurs ab November: Jetzt anmelden!  

 

Die 32. Klasse unseres Fernkurses „Ich habe genug“ startet. 15 – 20 Menschen erhalten einmal im Monat einen Text (eine „Lektion“) und machen sich in „Antwortblättern“ Gedanken darüber. Dabei gibt es gut aufbereitete Information, angeregte Diskussionen und ganz viel Inspiration und Motivation innerhalb der Online-Klassengemeinschaft. Mehr zu den Inhalten findest du hier. Das Plakat zum Kurs zum Ausdrucken und/oder weiterleiten an Interessierte findest du hier

 

Der Lehrgang ist nicht kostenpflichtig, wir bitten aber um einen Beitrag nach Selbsteinschätzung. Jetzt anmelden unter: genug@nachhaltig.at. 

8. Online-SDG-Projektschmiede - jetzt anmelden! 24.11., Online

 

Du hast eine konkrete Idee oder planst ein Projekt für den Wandel? In den Online-Projektschmieden gibt es für Projekte die Möglichkeit, Unterstützung und Feedback von erfahrenen Wandel-Projekt-Leiter*innen zu bekommen. Ein*e Betreuer*n und mehrere Berater*innen werden dich in mehreren Feedbackrunden unterstützen. Dabei nutzen wir die kollektive Intelligenz und Kreativität der Gruppe, um deine Ideen zu konkretisieren, ein bereits bestehendes Projekt weiterzuentwickeln oder aktuelle Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Weiters erfährst du, wie du dein Projekt in den SDGs (UN-Entwicklungsziele) verorten kannst und wieso das nützlich ist. Interesse? Dann melde dich gleich an! Die Plätze sind begrenzt. Per Mail an: sol@nachhaltig.at. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Die Projektschmiede ist Teil des Projekts "Vom Wissen zum Handeln": Aktiv für die Agenda 2030“ gefördert durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

9. SOL-Weihnachtsfeier, Do., 1.12., Wien

 

Wir möchten euch alle ganz herzlich zur diesjährigen SOL-Weihnachtsfeier einladen. Wir freuen uns darauf, alte Bekannte und neue Gesichter zu sehen, uns kennenzulernen, auszutauschen und gemeinsam zu essen. Die SOL-Weihnachtsfeier findet am Donnerstag, den 1.12., ab 18:00 Uhr in einem Lokal in Wien statt.

 

Zur besseren Planung freuen wir uns über Anmeldungen an julia.hochrainer@nachhaltig.at

Wir freuen uns auf euch!

 

10. „Ich habe genug“-Workshop, Sa., 10.12., Online

 

Die ERD-CHARTA organisiert ein Tages-Seminar mit dem Titel Von Verzicht keine Spur! Persönlicher Umgang mit ökologischen und globalen Krisen. SOL wird im Rahmen des Seminars einen „Ich habe genug“-Workshop halten. Außerdem wird der Ökologe und Buchautor Paul Dörfler Wege aus der Klimakrise und dem Konsumzwang aufzeigen.

 

Hast auch du Interesse, am Workshop teilzunehmen und mehr über einen suffizienten Lebensstil zu erfahren? Kosten: nach Selbsteinschätzung. Dann melde dich bei kim.aigner@nachhaltig.at an.

 

Gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Termine der SOL-Regionalgruppen

11. SOL Ybbstal: Regionalmarkt der Muntermacher, Sa., 12.11.

 

Der Regionalmarkt der Muntermacher findet auch im November statt. Ort und Zeit: Schlosswiese in Ulmerfeld, von 8:00 bis 12:00 Uhr.
Info und Kontakt: Martin Heiligenbrunner, 0676 88511314, diemuntermacher@nachhaltig.at, www.facebook.com/diemuntermacher.

12. SOL Lungau: Herbstsymposium Nah versorgt, Sa., 19.11.

 

SOL Lungau veranstaltet dieses Jahr gemeinsam mit der Lungauer Kulturvereinigung und dem Bildungswerk das Symposium „Nah versorgt“. Geschlossene Geschäfte sind am Land nichts Ungewöhnliches. Doch, wie kann man als "neuer Nahversorger" das „Sterben der Dörfer“ verhindern, mit welchem Sortiment, mit welchen regionalen Produkten, mit welchen Öffnungszeiten, mit wie viel Selbstbedienung und wie viel menschlichen Kontakten? Im Zuge des Symposiums wird über neue, machbare Konzepte der Nahversorgung in unseren Dörfern informiert und darüber diskutiert, ob es gelingen kann, die Dörfer wiederzubeleben. 
Info und Kontakt: Liesi und Peter Loecker, 06476 297, lungau@nachhaltig.at.

 

NEUES AUS DEM SOL-UMFELD

‍13. Greenskills: Lehrgang für nachhaltiges Bauen, November – März 2023, Guntramsdorf

 

Beim nachhaltigen Bauen lernst du mehr über ökologische Bauformen, solares Bauen und nachwachsende Materialien sowie Grundlagen der Bauphysik und Haustechnik mit Einsatz erneuerbarer Energien. Der Theorieteil mit 4 Modulen wird mit der Baupraxis kombiniert. Der Lehrgang hat bereits begonnen, eine Teilnahme an den einzelnen Modulen sowie an den Exkursionen ist möglich! Weitere Infos zum Lehrgang findest du hier.

 

Veranstaltungen

‍14Entwicklungstagung: Globale Ungleichheiten, Fr., 11.11. – So., 13.11., Linz

 

Die Entwicklungstagung bietet als österreichweit größte Veranstaltung zu Entwicklungspolitik Raum für Debatte und Reflexion zu aktuellen Herausforderungen: Hier findet man engagierte Wissenschaft, Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis, Reflexion zu Fragen der Entwicklungspolitik, Vernetzung von Politikfeldern und politische Bildung im weiteren Sinn. Anmeldung und weitere Infos findest du hier.

15. Seminar: Doch kein reines Gewissen? - Lieferketten im Visier, Do., 17.11., Wien

 

Im Seminar wird das (Miss-)Verhältnis verschiedener Praxisbeispiele beleuchtet und diskutiert. Mit welchen Mitteln versuchen Menschen – im Globalen Süden und Norden – dieses Verhältnis zu verändern? Ein wirksames Mittel könnte ein EU-Lieferkettengesetz sein, das die EU-Kommission Anfang 2022 als Vorschlag vorgelegt hat. Dieses Gesetz soll Unternehmen künftig verpflichten, Menschenrechte und Umwelt in ihren globalen Lieferketten zu achten. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und weitere Infos findest du hier.

‍16. Podiumsdiskussion: Wirtschaftswachstum & Klimaschutz - Kann die Transformation gelingen? Do., 24.11., Wien & Online

 

Mit einer Podiumsdiskussion beschließt das offene Weiterbildungsprogramm "University Meets Industry" das aktuelle Projektjahr zum Thema "Transformationsgesellschaft". Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei der Podiumsdiskussion auf der uniMind-Jahresveranstaltung zu diskutieren, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Blick auf geplante Aktivitäten des kommenden Jahres zu werfen. Im Zentrum steht die Frage: Wie lässt sich die Wirtschaft klimagerecht gestalten? Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos findest du hier.

17. Online-Konferenz: Klimagerechtigkeit - was geht mich das an? Di., 29.11., Online

 

Veranstaltung der Klimakollekte mit einer Keynote von Susan Nanduddu, Impuls-Statements von Expert*innen und Break-out-Sessions. In der Veranstaltung gibt es verschiedene Beiträge und Diskussionsrunden rund um Fragen zur Klimagerechtigkeit. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung:  office@klima-kollekte.atWeitere Infos findest du hier.

18. Veranstaltungsreihe: Klimafreundlich leben, Oktober – Dezember 2022.

 

Die Veranstaltungsreihe des Salzburger Bildungswerks hat Antworten auf folgende Fragen:

Warum machen wir nicht einfach, was zu tun ist? Wie muss unser Ernährungssystem umgestellt werden? Wie können wir trotz weniger Ressourcenverbrauch gut (klimaneutral) leben und Lebensstiländerungen oder gar Selbstbeschränkungen zum Gewinn werden? Welche Alternativen können wir als Einzelne und als Gesellschaft gut leben? Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos findest du hier.

 

Informationen

19. Petition: Strenge Regulierung bei Gen-Food

 

Bis dato unterliegen Lebensmittel, die mit Methoden der "Neuen Gentechnik" produziert wurden, in Europa den strengen Regeln des EU-Gentechnikrechts für Landwirtschaft und Lebensmittel. Österreich ist Vorreiter bei der gentechnikfreien Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Damit wir auch in Zukunft wissen, was wir essen, fordert die Initiative „Pickerl drauf!“ von GOBAL 2000, dass gentechnisch veränderte Lebensmittel weiterhin reguliert und gekennzeichnet bleiben. Zur Petition geht es hier.

20. Schüler*innenwettbewerb: Wenn WIR nichts ändern, ändert sich NICHTS

 

Auch heuer bietet der Wettbewerb zur Politischen Bildung zahlreiche aktuelle und brisante Fragestellungen, die darauf warten, in einem Projekt ausgearbeitet zu werden. Der langjährige Wettbewerb steht dieses Jahr unter dem Motto "Wenn WIR nichts ändern, ändert sich NICHTS". Schulklassen der 4. bis 13. Schulstufe sind eingeladen mitzumachen. Die Projektvorschläge umfassen aktuelle Themen, wie etwa gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, Recht auf Privatsphäre oder die Rolle von Online-Petitionen. Einreichfrist: 23.12.2022. Weitere Infos findest du hier.

 

21. Lesetipp: Das Politische in der Demokratiebildung

 

Der Band beschäftigt sich mit zentralen Konzepten der Demokratie(bildung) und diskutiert, wie diese im Sinne der Inklusion möglichst vieler Menschen genutzt werden können. Dabei sind spannende Beiträge, wie beispielsweise von Antje Daniel „Jung und Widerständig. Die Fridays for Future in Wien“ im Buch zu finden. Zum Buch geht es hier.

 

22. WG Melange in der Seestadt: Es sind noch Wohneinheiten frei!

 

Das  Projekt der Caritas verbindet gemeinsames und individuelles Wohnen unter einem Dach. Die WG Melange liegt in der Seestadt Aspern, in einer geräumigen Wohnung mit acht individuellen Wohneinheiten und einem großzügigen Gemeinschaftsraum mit Küche und Balkon. Ziel des Projektes ist es, Menschen ab 55 Jahren das Leben in Gemeinschaft zu ermöglichen. Weitere Infos findest du hier.

 

 

Hinweis: Spenden an SOL sind seit April 2019 steuerlich absetzbar. Alle Infos zur Spendenabsetzbarkeit gibt es hier: www.nachhaltig.at/spenden

‍SOL – Menschen für Solidarität,

Ökologie und Lebensstil

Sapphogasse 20/1, 1100 Wien
Tel. 0680/208 76 51

DVR: 0544485

Datenschutzerklärung:

https://nachhaltig.at/datenschutz

Impressum und Offenlegung: https://nachhaltig.at/impressum/

‍ ‍‍Vom Newsletter abmelden mit E-Mail an: unsubscribe@nachhaltig.at   ‍ ‍

‍Besuch unsere Seite auf Facebook: