Electronic SOL Nr. 171

Electronic SOL Nr. 171

Dein E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Schau hier den Newsletter online an  

Liebe SOLis!

In diesem Electronic Sol findet ihr wieder das Neueste aus dem SOLi-versum, wie das 1zu1-Vernetzungstreffen, die neue Sendung von SOL on Air und die nächste Online-Projektschmiede. Dazu gibt’s wie immer interessante Veranstaltungstipps und Hinweise zum Aktivwerden.

 

Ich wünsche euch im Namen des SOL-Teams einen wunderschönen Herbst,

Kim Aigner

INHALT

IN EIGENER SACHE

 

1. SOL on Air: Nachhaltigkeit erfahrbar machen

2. Ich habe genug-Plakat zum selbst Aufhängen 

3. DANKE für eure Kalender-Käufe!

 

Von den Projekten:

4. Umfrage: Wie bist du aktiv geworden? Bitte mach mit!

5. 1zu1-Vernetzungstreffen: Neuer Termin! Sa., 6.11., Online

6. Workshop: FAIR, ÖKO, NAHE – Nachhaltig konsumieren mit Clean€uro, Fr., 26.11., Wien

7. Online-SDG-Projektschmiede: Zeig uns dein Projekt! Mo., 29.11., Online

 

Von den Regionalgruppen:

8. SOL Graz: „Ich habe genug“-Nahkurs, Start am Sa., 6.11., Judendorf-Straßengel

9. SOL Yppstal: Regionalmarkt, Sa., 13.11., Ulmerfeld

10. SOL Oberwart: Klimakrise und Politik in Österreich, Do., 18.11., Oberwart

11. SOL St. Johann bei Herberstein: Reparaturcafé, Sa., 27.11., Pischelsdorf

 

VERANSTALTUNGEN

 

12. Bodenforum: Beitrag der Bodenfruchtbarkeit zu Klimawandelanpassung und Klimaschutz, Do., 11.11., Online

13. Tipping Points #6: Workshops zu Skills und Methoden für soziale Bewegungen, Fr., 12.11. - So., 14.11., Linz

14. Woche des Globalen Lernens (Global Education Week), Mo., 15.11. - Sa., 20.11., Europa 

15. Webinar: Re-Use im Baubereich, Do., 18.11., Online 

16. FairWandel-Pfarren Vernetzungstreffen, Mo., 22.11., Wien  

17. Global Inequality Talk #7: Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit, Mi., 24.11., Online 

18. Kauf-Nix-Tag, Sa., 27.11., Europa

19. Greenskills Exkursion: Nachhaltiges Bauen, So., 28.11., Tattendorf, Leobersdorf & Gerasdorf

 

INFORMATION

 

20. Lobauer-Erklärung unterzeichnen: Lobau? Bleibt! 

21. Nachhaltige Heizung wird gefördert: Raus aus Gas und Öl! 

22. App: Nachhaltig in Graz  

23. Right to Food and Nutrition Watch 2021: False solutions to hunger and malnutrition 

IN EIGENER SACHE

1) SOL on Air: Nachhaltigkeit erfahrbar machen

In dieser Sendung von SOL on Air beschäftigen wir uns mit dem Thema „Nachhaltigkeit erfahrbar machen“. Dazu hört ihr ein spannendes Interview mit den beiden „ZukunftsalchemistInnen“ Julia Buchebner und Stefan Stockinger. Ihr erfahrt alles über ihr neues Buch "Innen wachsen außen wirken", die innere Dimension der Nachhaltigkeit, ihr Projekt "Zukunftsalchemie" und ihren persönlichen Weg zum "Aktivsein". Viel Spaß beim Nachhören!


2) Ich habe genug-Plakat zum selbst Aufhängen

Helft uns den überarbeiteten „Ich habe genug“-Kurs bekannter zu machen! Dafür gibt es jetzt ein Plakat, das ihr gerne ausdrucken und an einem gut sichtbaren Ort aufhängen könnt. Hier könnt ihr es herunterladen. Außerdem findet ihr das Plakat auf der letzten Seite des nächsten SOL-Magazins. Wir freuen uns, wenn ihr ein Foto davon macht, wo ihr es aufhängt, und es uns für Facebook schickt. Wenn ihr uns eure Postadresse mitschickt, bekommt ihr ein kleines Dankeschön! Fotos an: sol@nachhaltig.at.


3) DANKE für eure Kalender-Käufe!

Wir sind euch extrem dankbar! Ihr seid spitze! Dieses Jahr wurden bis zum Ende der Subskriptionsfrist (24. September) 2715 SOL-Kalender bestellt. Das ist ein neuer Rekord. Damit unterstützt ihr unsere Arbeit (Magazin, Newsletter, Kalender, Ich-habe-genug-Kampagne uvm.) zu einem guten Stück! Restexemplare können noch um 12 € im SOL-Shop, per Mail oder telefonisch 0680/208 76 51 bestellt werden.


Von den Projekten

4) Umfrage: Wie bist du aktiv geworden? Bitte mach mit!

Wir wollen wissen, was Menschen dazu bewegt, sich für eine Sache einzusetzen und aktiv zu werden. Dafür bitten wir euch um die Teilnahme an unserer anonymen Umfrage zum Thema: Wie bist du aktiv geworden? Bitte nehmt euch 2-3 Minuten Zeit für die Umfrage. Danke!

Bitte leite die Umfrage auch gerne an andere engagierte Menschen weiter. Danke! Hier der Link dafür: https://tinyurl.com/vomwissenzumhandeln

Die Umfrage ist Teil des Projekts „Vom Wissen zum Handeln: Aktiv für die Agenda 2030“ gefördert durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.


5) 1zu1-Vernetzungstreffen: Neuer Termin! Sa., 6.11., Online

Das 20. Vernetzungstreffen der 1zu1-Plattform findet nun doch Online statt. Die Anmeldung ist also noch möglich! Lerne andere Initiativen aus dem Entwicklungsbereich kennen und stell deine eigene vor! Werde Teil der Vernetzungsplattform und tausche dich mit anderen aus. Bei diesem Treffen erfährst du außerdem mehr zu den Unterstützungsmöglichkeiten durch den Entwicklungshilfeklub. Willkommen sind alle, die an Entwicklungszusammenarbeit (EZA) interessiert sind! Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung: 1zu1@nachhaltig.at.

Uhrzeit: 9:00-13:00, Online.

 

Gefördert durch: Österreichische Entwicklungszusammenarbeit


6) Workshop: FAIR, ÖKO, NAHE – Nachhaltig konsumieren mit Clean€uro, Fr., 26.11., Wien

Im Herbstprogramm der Volkshochschule Mariahilf wird erstmals ein Clean€uro-Workshop angeboten. Das ist eine tolle Gelegenheit diesen langjährigen SOL-Workshop auszuprobieren! In dem Workshop beschäftigen wir uns mit den Konsumkriterien FAIR, ÖKO, NAHE und überlegen uns gemeinsam, wie wir unsere Kaufentscheidungen verändern und nachhaltiger gestalten können. Zu den Workshops anmelden könnt ihr euch direkt über die VHS. Mehr zum Projekt Clean€uro erfahrt ihr auch in der aktuellen Sendung von SOL on Air.  

Ort und Zeit: VHS Mariahilf, Neubau, Josefstadt, Damböckgasse 4, 1060 Wien, 18:00-20:00. Anmeldung zum Workshop.

Gefördert durch: Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

 

7) Online-SDG-Projektschmiede: Zeig uns dein Projekt! Mo., 29.11., Online

In der Projektschmiede nutzen wir die kollektive Intelligenz und Kreativität der Gruppe, um Ideen von engagierten Menschen zu konkretisieren, ein bereits bestehendes Projekt weiterzuentwickeln oder aktuelle Herausforderungen gemeinsam zu lösen.

Du hast eine konkrete Idee oder planst ein Projekt für den Wandel? In der Projektschmiede gibt es wieder für je vier Projekte die Möglichkeit, Unterstützung und Feedback von erfahrenen Wandel-Projekt-LeiterInnen zu bekommen. Melde dein Projekt gleich an: sol@nachhaltig.at.

Du hast Erfahrung in der Projektarbeit, hast selbst etwas aufgebaut oder einfach Interesse an der Umsetzung neuer Ideen? Dann freuen wir uns, wenn du als BeraterIn mit dabei bist! Melde dich gleich bei uns: sol@nachhaltig.at.

Gefördert durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. 


Von den Regionalgruppen

8) SOL Graz: „Ich habe genug“-Nahkurs, Start am Sa., 6.11., Judendorf-Straßengel

Die Inhalte des Lehrgangs „Ich habe genug“ werden im Zuge eines Nahkurses behandelt. Es gibt dazu je einen Termin monatlich. Der erste ist gleich am Samstag, dem 6. November. Es gibt jedes Mal zum Einstieg Kaffee und Kuchen, und um 18 Uhr Potluck. Viel Freude beim Austausch!  

 

Ort und Zeit: Jeweils von 15:00-18:00 in der Ringsiedlung 26, 8111 Judendorf-Straßengel bei Waltraud Geber. Kontakt: Tel.: 0664 3801609, sol-graz@nachhaltig.at. 


9) SOL Yppstal: Regionalmarkt, Sa., 13.11., Ulmerfeld

Es gibt wieder einen Regionalmarkt der Muntermacher (MUMA) mit land- und forstwirtschaftlichen Produkten. Viel Spaß beim Gustieren!

Ort und Zeit: 8:00-12:00, Schlosswiese in 3363 Ulmerfeld

10) SOL Oberwart: Klimakrise und Politik in Österreich, Do., 18.11., Oberwart

Der Klimawandel bedroht unseren Planeten. Was sind die Fakten dahinter? Was können wir gegen eine rücksichtslose Politik tun, die Gewinnstreben, Konsum und Wirtschaftswachstum über alle anderen Werte stellt? Wir verbessern unser Faktenwissen durch das gemeinsame Nach-Schauen des Video-Vortrags von Univ.-Prof. Helga Kromp-Kolb. Anschließend diskutieren wir: Wie können wir Druck auf die politisch Verantwortlichen machen? Wie können wir persönlich mit unserem Lebensstil zum Klimaschutz beitragen? Eintritt frei. Bitte beachtet die 3G-Regel. Zur Einladung.

Ort und Zeit: Frauenberatung Oberwart, Prinz-Eugen-Straße 12. Beginn: 18:00

Wer nach der Veranstaltung keine Heimfahrtmöglichkeit mehr hat und sich bis Di., 16.11., unter info@omasgegenrechts-oberwart.at anmeldet, wird von uns nach Hause gebracht.


11) SOL St. Johann bei Herberstein: Reparaturcafé, Sa., 27.11., Pischelsdorf

Beim Reparaturcafé Pischelsdorf heißt das Motto wieder: Reparieren statt wegwerfen – den Dingen ein zweites Leben geben. Defekte Geräte und Gegenstände werden gemeinsam mit fachkundigen HelferInnen repariert. Auch kleine Textilreparaturen werden erledigt. Zum jeweiligen Zeitpunkt aktuelle Covid-Maßnahmen sind einzuhalten! Anmeldung im Voraus ist hilfreich, aber nicht notwendig.

Uhrzeit: 9:00-12:00, Infos und Kontakt: Maria Prem, 0650 3514229, Maria Prem talentenetz@gmx.at, Alfred Bürger, 0676 797 2683, ABuerger@gmx.at 

VERANSTALTUNGEN

12) Bodenforum: Beitrag der Bodenfruchtbarkeit zu Klimawandelanpassung und Klimaschutz, Do., 11.11., Online

Gesunde und fruchtbare Böden sind das fundamentale Element funktionierender Ökosysteme und die Basis für die Land- und Forstwirtschaft. Besondere Bedeutung kommt im Boden dem Humus als Gesamtheit aller abgestorbenen organischen Substanzen zu, der wesentlich zur Bodenfruchtbarkeit beiträgt. Im Sinne des „Green Deal“ werden in der Veranstaltung Informationen aus Forschung und Praxis zum Thema nachhaltige und ressourcenschonende Land- und Forstwirtschaft präsentiert. Infos zur Veranstaltung.

Uhrzeit: 9:00-16:45, Anmeldung bis Di., 9.11.

13) Tipping Points #6: Workshops zu Skills und Methoden für soziale Bewegungen, Fr., 12.11. - So., 14.11., Linz  

Die Veranstaltungsreihe „Tipping Points“ geht in die sechste Runde. „Tipping Points“ sind Wochenenden voller Workshops und Debatten zu Methoden und Skills für AktivistInnen progressiver sozialer Bewegungen in Österreich. Es gibt Workshops, Vernetzung und ein interessantes Rahmenprogramm.

Ort: Cardijnhaus, Kapuzinerstraße 49, 4020 Linz 

14) Woche des Globalen Lernens (Global Education Week), Mo., 15.11. - Sa., 20.11., Europa 

Unter dem Motto „It's our world. Take action now“ werden Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen per Ministeriumserlass und über Südwind-Kanäle ermutigt, sich systematisch mit globalen Themen zu befassen. Die neu gestaltete Website liefert Anregungen für Global Citizenship Education und listet Angebote, Workshops, Ausstellungen und Tagungen von österreichischen NGOs und Bildungseinrichtungen auf. Auch SOL ist mit Clean€uro mit dabei. 

15) Webinar: Re-Use im Baubereich, Do., 18.11., Online

In der Baubranche stehen wir heute vor großen Herausforderungen. Denn etwa 50 % der eingesetzten Ressourcen und sogar 70 % der Abfälle in Österreich sind dem Bausektor zugeordnet, und es wird immer mehr und immer schneller gebaut. Um Kreislaufwirtschaft im Baubereich voranzubringen, haben Architekt Thomas Romm, pulswerk und RepaNet das Konzept „Social Urban Mining“ und „BauKarussell“ entwickelt. Was genau darunter zu verstehen ist, wo Herausforderungen und Chancen liegen und warum dadurch mehrfach positive Effekte erzielt werden, erfahrt ihr in diesem RepaNet-Webinar.

Uhrzeit: 15:00-17:00, Online über Zoom, Teilnahmegebühr 130 Euro (Ermäßigt 90 Euro)

16) FairWandel-Pfarren Vernetzungstreffen, Mo., 22.11., Wien

Die Initiative FairWandeln lädt alle Menschen in und rund um Pfarrgemeinden ein, gemeinsam aktiv zu werden, Ideen zu verwirklichen und so ein ökologischeres, faireres und sozialeres Umfeld zu schaffen. Alle reden über den öko-sozialen Wandel. Wir wollen vom Reden ins Tun kommen. Aber wenn es konkret wird, gibt’s Konflikte. Was braucht es, um in gesellschaftspolitisch heiklen Fragen aktiv zu werden und sich zu positionieren – ganz bewusst als Christ*in? Was stärkt mich /uns auf diesem Weg? Tipps & Erfahrungsaustausch zur Vernetzung der Pfarren mit der Zivilgesellschaft und außerkirchlichen Einrichtungen, die sich auch für einen öko-fair-sozialen Wandel einsetzen. Kontakt und Anmeldung (bis 20.11.): 01/51552-3353, wien@welthaus.at

Ort und Zeit: Stephansplatz 6/ 6. Stock, Raum 604, 17:30-20:00 

17) Global Inequality Talk #7: Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit, Mi., 24.11., Online

Können Klimamaßnahmen auch sozial gerecht sein? Die Sustainable Development Goals von 2015 wollen Hunger und Armut beseitigen – und das möglichst „klimaneutral“. Doch einige Ziele widersprechen einander. Auch in Österreich wird über die soziale Abfederung von Ökosteuern heiß debattiert.
Wird die Rettung des Weltklimas soziale Ungleichheit weiter verschärfen? Oder gibt es Wege, Klimamaßnahmen sozial gerecht zu gestalten? Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit ist Thema beim siebten
Global Inequality Talk mit Petra Bayr (SPÖ) und Anja Appel (KOO).  

Uhrzeit: 16:00-16:45, Online via Zoom 

18) Kauf-Nix-Tag, Sa., 27.11., Europa

Der Kauf-Nix-Tag ist ein weltweiter konsumkritischer Aktionstag. In Europa ist er 2021 am 27. November. Der Tag ist eine gute Gelegenheit sich selbst ein paar kritische Fragen zum eigenen Konsum zu stellen: Brauche ich das? Wie viel habe ich davon bereits? Wie oft werde ich es benutzen? Wie lange wird es halten? Kann ich es auch wo ausborgen? Kann ich es repariert werden? Was mache ich damit, wenn ich es nicht mehr brauche? Wer bekommt mein Geld dafür? Ist es ökologisch, fair und nahe produziert? Will ich das wirklich?

Mit diesen Fragen kannst du dich auch im Rahmen der SOL-Projekte Clean€uro und Ich habe genug beschäftigen.

19) Greenskills Exkursion: Nachhaltiges Bauen, So., 28.11., Tattendorf, Leobersdorf & Gerasdorf

Der Lehmbau-Pionier Roland Meingast wird am Vormittag seinen Zugang zum Lehmbau vermitteln und allen das erste Passivhaus Bürogebäude in Tattendorf zeigen. Mit Architekt Martin Rührnschopf geht es am Nachmittag weiter zu einem Firmengebäude von Variotherm in Leobersdorf und im Anschluss zum 7zwetschkenhof. Ein sanierter Bauernhof in Gerasdorf am Steinfeld, wo die junge Familie nicht nur lebt und arbeitet, sondern auch ein Montessori Kinderhaus betreibt.

Anmeldung über das Kontaktformular bis spätestens 25.11. Es wird um eine Spende von 50 Euro (30 Euro ermäßigt) ersucht.

INFORMATIONEN

20) Lobauer-Erklärung unterzeichnen: Lobau? Bleibt!  

In den vergangenen Monaten haben Fridays for Future gemeinsam mit System Change not Climate Change und dem Umweltbureau VIRUS ein Manifest gegen die Lobau-Autobahn ausgearbeitet, mit dem eine angemessene Klima-, Umwelt- und Verkehrspolitik gefordert wird. Hier könnt ihr das Manifest als Privatperson, WissenschaftlerIn oder Organisation unterstützen. 

21) Nachhaltige Heizung wird gefördert: Raus aus Gas und Öl! 

Die in den Vorjahren stark nachgefragte Förderungsaktion „Raus aus Öl und Gas“ wird auch 2021 und 2022 fortgesetzt und im Rahmen der bundesweiten Sanierungsoffensive neu aufgelegt. Die Förderungsaktion soll Betrieben und Privaten den Umstieg von einer fossil betriebenen Raumheizung auf ein nachhaltiges Heizungssystem erleichtern. Mehr zum Ablauf findest du hier. 

22) App: Nachhaltig in Graz  

Kennt ihr schon die App der Plattform Nachhaltig-in-Graz? Auf dieser Karte von Graz sind viele nachhaltige Orte verschiedenster Kategorien eingetragen. Vom Bauernmarkt über Secondhand bis Upcycling findet ihr alles Wichtige wie z. B.: Adresse, Öffnungszeiten und Entfernung vom eigenen Standort zu diesen Orten. Die App könnt ihr kostenlos herunterladen.

23) Right to Food and Nutrition Watch 2021: False solutions to hunger and malnutrition

Corona, Klimawandel und Kriege verschärfen die ohnehin dramatische globale Ernährungssituation. Es greift jedoch zu kurz, allein diese Gründe zu betrachten, wir müssen endlich die strukturellen Ursachen des Hungers angehen. FIAN und Brot für die Welt präsentieren unter diesem Fokus den "Right to Food and Nutrition Watch", das Jahrbuch zum Recht auf Nahrung 2021. 

 

Hinweis: Spenden an SOL sind seit April 2019 steuerlich absetzbar. Alle Infos zur Spendenabsetzbarkeit gibt es hier: www.nachhaltig.at/spenden

‍SOL – Menschen für Solidarität,

Ökologie und Lebensstil

Sapphogasse 20/1, 1100 Wien
Tel. 0680/208 76 51

DVR: 0544485

Datenschutzerklärung:

https://nachhaltig.at/datenschutz

Impressum und Offenlegung: https://nachhaltig.at/impressum/

‍ ‍‍Vom Newsletter abmelden mit E-Mail an: unsubscribe@nachhaltig.at   ‍ ‍

‍Besuch unsere Seite auf Facebook: